1-2-3 Teig - einfach und lecker!

Auf die Plätzchen, fertig, los..! So einfach geht das:

Grad in der Weihnachtsbäckerei, wenn viele kleine Hände helfen wollen, darf es ein einfaches Plätzchenrezept sein. Wenige Zutaten, schnell gemacht und ein leckeres Ergebnis.

"Bodenständig aber mit dem besonderen Etwas!"

Fett ist ein wesentlicher Bestandteil von Gebäckteigen, ob Kuchen, Plätzchen, Hefezopf oder ein herzhafter Mürbeteig. Nicht nur Buttergebäck schmeckt vielen dabei am besten mit dem zartgelben Milchfettprodukt. Die beste Butter zum Plätzchen- und Kuchenbacken ist die Süßrahmbutter. Sie ist schön sahnig und von Natur aus leicht süß und daher ideal für Kuchen und Kekse. Die Butter nur frühzeitig aus dem Kühlschrank holen, so lässt sich der Teig am einfachsten herstellen.


1-2-3 Plätzchen


Du brauchst:


Für den Teig:

  • 100 g Zucker

  • 200 g weiche Butter

  • 300 g Mehl

  • 1 Prise Salz

  • 2 Eigelb


Zum Verzieren:

  • 250 g Puderzucker

  • Saft 1/2 Zitrone

  • 1 Eiweiß

  • Zuckerperlen, Streusel etc.


So wird´s gemacht:


Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Mürbeteig aus Butter, Zucker, Mehl, Eigelb und einer Prise Salz herstellen. Anschließend für ca. 30 Minuten eingewickelt in den Kühlschrank legen.


Den Teig auf einer bemehlten Teigunterlage ausrollen und beliebig ausstechen. Auf der gefetteten Stoneware die Plätzchen gleichmässig auslegen und für ca. 10 Minuten bis zum gewünschten Bräunungsgrad auf dem Rost backen. Wenn der Stein aufgeheizt ist, verringert sich bei den weiteren Backvorgängen die Zeit um ca. 2 Minuten.

Um die ausgekühlten Plätzchen zu verzieren das Eiweiß mit dem Zitronensaft steif schlagen und den Puderzucker nach und nach einrühren bis ein gleichmässiger Guss entsteht. Den Zuckerguss aufspritzen oder mit dem Pinsel aufstreichen und mit Streusel, Zuckerperlen etc. verzieren.