top of page

Baumkuchen Tannen für das Kuchenbuffet

...einfach zum Anbeißen!

Ein Aufwand der sich lohnt. Lecker, zuckersüß und einfach wunderschön.

"Der Hauptakteur auf dem Kuchenbuffet!"

Diese kleinen Tannen sind für Jung und Alt einfach bezaubernd. Damit wird jedes Kuchenbuffet eine Schau! Wundervolle Kuchen am Spieß, ganz ohne Teller essbar - das Rezept ist bestens für jeden Weihnachtsmarkt oder die nächste Familienfeier geeignet.



Das brauchst du:


250 g Butter

60 g Mandeln

5 Eier, zimmerwarm

250 g Zucker

100 g Marzipanrohmasse, in kleinen Stücken

2 EL Amaretto

250 g Speisestärke


Außerdem:


250 g weiße Schokolade

250 g dunkle Schokolade

2 EL Kokosöl

Zuckerperlen, Streusel ect.

12 Eisstäbchen

So wird´s gemacht:

Springform (23er) einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Die Mandeln und Butter zugeben und cremig rühren.

Die Eier zugeben und unterrühren. Anschließend den Zucker, das Marzipan, den Amaretto und die Speisestärke zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Etwas Baumkuchenteig so dünn auf den Boden der Springform streichen, dass dieser gerade eben bedeckt ist, auf 200° im Airfryer für ca. 4 Minuten backen, bis die Schicht leicht Farbe angenommen hat. Auf den gebackenen, noch heißen Boden erneut eine dünne Teigschicht streichen und wiederholt backen, bis der ganze Teig verbraucht ist (etwa 12 Schichten).


Den fertigen Baumkuchen erst in der Form etwas erkalten lassen, dann vom Rand lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Den vollständig erkalteten Kuchen in 12 Stücke teilen und mit Schokolade und Zuckerperlen verzieren. Hierfür die Schokolade je mit einem EL Kokosöl langsam auf 45 Grad schmelzen. (Achtung: Wenn die Schokolade zu hoch erhitzt wird, läuft sie nach dem erkalten an) Zuletzt die Stäbchen vorsichtig in die Bäumchen schieben.

Comments


Beitrag: Blog2 Post
bottom of page