Sommer im Teller: Jetzt kommt die Zucchini zum Einsatz!

Aktualisiert: 28. Juni

Zucchini mal anders: Leckeres Pesto aus dem Gartengemüse.




Wer eine Zucchinipflanze im Garten hat, weiß wie viel man von einer einzigen Pflanze ernten kann. Übersieht man eine Frucht, tut sich plötzlich eine Monster-Zucchini vor einem auf. Die nächsten Früchte stehen auch bereits in den Startlöchern, da sich unermüdlich neue Blüten ausbilden. Jeden Sommer stellt man sich irgendwann die Frage: Was soll ich mit all den Zucchini machen?!

"Die leckere Alternative zu den Pesto-Klassikern."

Hat man erstmal alternativen zur Suppe entdeckt, kann man gar nicht mehr genug vom heimischen Gemüse ernten. Als absoluter Fan von einfachen Rezepten, verarbeite ich die Zucchini gerne zu einem Pesto.


Zucchini-Pesto


Zutaten:

  • 100 ml Olivenöl

  • 1 kleine Knoblauchzehe

  • 1 Zucchini

  • 1 TL Salz

  • 1 Handvoll Cashewkerne

  • 400 g Spaghetti


Zubereitung:

  1. Nudelwasser erhitzen und die Spaghetti mit etwas Salz nach Packungsanweisung garen.

  2. Zucchini putzen und grob zerkleinern. Mit den restlichen Zutaten mit dem Mixer fein pürieren.

  3. Die Nudeln abseihen und mit dem Pesto vermengen.

Halbierte Cocktail-Tomaten machen sich nicht nur optisch gut, sondern zaubern aus dem ohnehin leckeren Gericht eine noch frischere Variante. Nach persönlichem Geschmack mit etwas Zitrone, Basilikum, Pfeffer und geriebenem Käse verfeinern.

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen